Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die "Rosarote Panther"-Filme

Aus der Serie Der rosarote Panther: Die "Rosarote Panther"-Filme, Der rosarote Panther (1963) (1963), Ein Schuß im Dunkeln (1964), Inspektor Clouseau (1967), Der rosarote Panther kehrt zurück (1974), Inspektor Clouseau, der 'beste' Mann bei Interpol (1976), Inspektor Clouseau - der irre Flic mit dem heißen Blick (1978), Der rosarote Panther wird gejagt (1982), Der Fluch des rosaroten Panthers (1983), Der Sohn des rosaroten Panthers (1992)

Inhalt

Zwischen 1963 und 1992 entstanden unter der Regie des US-Amerikaners Blake Edwards die Pink Panther"-Filme. Der "Rosarote Panther", ein kostbarer Riesendiamant, fungiert als thematischer Leitfaden der Kriminalkomödien; er wird zum Anlaß für turbulente Verfolgungsjagden, Verwechslungs- und Verkleidungsspiele, vor allem aber für die Auftritte des wahren Helden: des vertrottelten Inspektor Clouseau aus Paris. Bis zu seinem Tode 1980 drückte Hauptdarsteller Peter Sellers der Serie in besonderem Maße seinen Stempel auf. Neben den nachfolgend aufgeführten Produktionen drehte Blake Edwards folgende "Rosarote Panther"/"Clouseau"-Filme: "Ein Schuß im Dunkeln" (1964), "Inspektor Clouseau, der 'beste' Mann bei Interpol" (1976), "Inspektor Clouseau - der irre Flic mit dem heißen Blick" (1978), "Der Fluch des rosaroten Panthers" (1983, ohne Clouseau), "Der Sohn des rosaroten Panthers" (1992, mit Roberto Benigni als Clouseaus unehelichem Filius)."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)