Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Jesse Stone - Death in Paradise

Originaltitel: JESSE STONE: DEATH IN PARADISE, Verweistitel: Jesse Stone - Totgeschwiegen

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2006
Produktionsfirma: Brandman Prod./TWS Prod. II/Sony Pictures Television
Länge: 83 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 10.7.2007 DVD/8.1.2009 ZDF
DVD-Anbieter: Sony (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Tom Selleck (Chief Jesse Stone), Edward Edwards (Bishop), Liisa Repo-Martell (Carole Genest), John Diehl (Jerry Snider), Stephen McHattie (Captain Healy)

Produzent: Michael Brandman, Steven J. Brandman, Tom Selleck, Robert Harmon

Regie: Robert Harmon

Drehbuch: J.T. Allen, Tom Selleck, Michael Brandman

Kamera: David Gribble

Musik: Jeff Beal

Schnitt: Chris Peppe

Vorlage: Robert B. Parker

Inhalt

Ein Sheriff, der im beschaulichen Küstenort Paradise zur Ruhe kommen und seine Alkoholsucht besiegen wollte, wird mit dem Tod einer Schülerin konfrontiert, die Drogenprobleme hatte. Seine Ermittlungen konfrontieren ihn mit den verborgenen Seiten der nur scheinbar beschaulichen Gemeinde. Weiterer Krimi als Teil einer Fernsehserie nach Robert B. Parker, die von einem überzeugenden Hauptdarsteller getragen wird. Im Gegensatz zu den Vorgängern ist hier die Spannungs- und Temposchraube merklich angezogen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)