Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die andere Hälfte des Glücks

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2005
Produktionsfirma: teamWorx (für ARD/SWR)
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: 18.4.2007 ARD

Darsteller: Katharina Böhm (Lena Breuer), Hans-Werner Meyer (Wolfgang Breuer), Anneke Kim Sarnau (Carola Breuer), Jonathan Elias Beck (Tim), Michael König (Wolfgangs Vater)

Produzent: Ariane Krampe

Regie: Christiane Balthasar

Drehbuch: Martin Rauhaus

Kamera: Markus Hausen

Musik: Johannes Kobilke

Schnitt: Christine Boock

Inhalt

Ein Baby verschwindet spurlos, die Suche bleibt erfolglos. Die Mutter gibt nicht auf, und nach zwölf Jahren gelingt es ihr, den Jungen aufzuspüren. Es geht ihm und seiner allein erziehenden Mutter gut. Der Vater des Kindes und der Anwalt raten der leiblichen Mutter zum Wohle des Jungen zu einer behutsamen Annäherung. Ein Prozess, bei dem sich die beiden Frauen zwangsläufig näher kommen, und in dessen Verlauf deutlich wird, dass keine der Mütter auf das Kind verzichten wird. (Fernseh-)Drama um das Problem leiblicher und sozialer Mutterschaft, das vielfältige Arten von Bindungen thematisiert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)