Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

The Fountain

Originaltitel: THE FOUNTAIN, Verweistitel: The Fountain - Quell des Lebens

Fantasyfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2006
Produktionsfirma: Warner Bros./Regency Ent./New Regency Pic./Epsilon Motion Pic./Protozoa Pic.
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 18.1.2007/24.7.2007 DVD/19.7.2009 ARD
DVD-Anbieter: Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt., dts6.1 dt.)

Darsteller: Hugh Jackman (Tomas/Tommy/Tom Creo), Rachel Weisz (Isabel/Izzi Creo), Ellen Burstyn (Dr. Lillian Guzetti), Mark Margolis (Father Avila), Stephen McHattie (Großinquisitor Silecio), Sean Patrick Thomas (Antonio), Cliff Curtis (Capt. Ariel)

Produzent: Eric Watson, Arnon Milchan, Iain Smith

Regie: Darren Aronofsky

Drehbuch: Darren Aronofsky

Kamera: Matthew Libatique

Musik: Clint Mansell

Schnitt: Jay Rabinowitz

Inhalt

Die Suche nach dem Sinn des Lebens und der Fortexistenz nach dem Tod ist Thema des auf drei Zeitebenen spielenden Films. Ausgehend von den fieberhaften Bemühungen eines Onkologen, den Wettlauf gegen den Tod seiner geliebten Frau zu gewinnen, entdeckt der Film Parallelen in den Mythen und Philosophien anderer Zeiten und Kulturkreise, bis hin zu einer 500 Jahre in der Zukunft angesiedelten Vision von der Vollendung des Lebens im ewigen Kreislauf des Kosmos. Ein komplexer, bildstarker Versuch, das menschheitsbewegende Thema durch die Allegorien und Symmetrien der ineinander verwobenen drei Geschichten auf sehr individuelle Weise für ein an Fantasy-Filmen geschultes Publikum aufzubereiten.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)