Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Lucas der Ameisenschreck

Originaltitel: THE ANT BULLY

Animationsfilm, Kinderfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2006
Produktionsfirma: Warner Bros./Playtone/DNA Prod./Legendary Pic.
Länge: 88 Minuten
FSK: o.A.; f
Erstauffuehrung: 12.10.2006/16.3.2007 DVD
DVD-Anbieter: Warner (1:1,85/16:9/Dolby Digital 5.1)

Produzent: John A. Davis, Gary Goetzman, Tom Hanks, Kim Saxon

Regie: John A. Davis

Drehbuch: John A. Davis

Kamera: Ken Mitchroney

Musik: John Debney

Schnitt: Jon Price

Vorlage: John Nickle

Inhalt

Als ein zehnjähriger Junge aus Langeweile Ameisenhaufen unter Wasser setzt, wird er durch ein Zaubergebräu auf die Größe der Insekten geschrumpft und in ihren Bau verschleppt. In einer Ameisenschule erfährt er von den Gefahren des Kleinseins, aber auch den Überlebenstechniken der Insekten. Der Computer animierte Trickfilm bietet spannende, zudem pädagogisch lehrreiche Unterhaltung und suggeriert durch die Wahl seines Sujets, dass der heimische Zierrasen ein Dschungel voller Gefahren ist. Für kleinere Kinder könnten einige Szenen zu schreckhaft sein.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)