Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Wer früher stirbt ist länger tot

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2006
Produktionsfirma: Roxy Film/BR
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 10.8.2006/22.2.2007 DVD/1.11.2008 ARD
DVD-Anbieter: Eurovideo (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)

Darsteller: Markus Krojer (Sebastian), Fritz Karl (Lorenz), Jule Ronstedt (Veronika Dorstreiter), Jürgen Tonkel (Alfred Dorstreiter), Saskia Vester (Frau Kramer), Franz Xaver Brückner (Franz), Johann Schuler (Sepp Graudinger), Sepp Schauer (Proske), Pia Lautenbacher (Evi)

Produzent: Annie Brunner, Andreas Richter, Ursula Woerner

Regie: Marcus Hausham Rosenmüller

Drehbuch: Marcus Hausham Rosenmüller, Christian Lerch

Kamera: Stefan Biebl

Musik: Gerd Baumann

Schnitt: Susanne Hartmann

Inhalt

Ein aufgeweckter Elfjähriger in einem bayerischen Dorf wird an einem Tag gleich mehrfach mit dem Tod konfrontiert und glaubt fortan, schuld am Tod seiner Mutter zu sein. Sein Leben zwischen Himmel, Tod und Hölle wird auch für seinen Vater zur Hängepartie mit ungewissem Ausgang. Turbulente Lausbubengeschichte in bayerischer Mundart, die witzig und respektlos zwischen Komödie, Schwank und Bauerntheater pendelt, die Erzählung bei allem Schabernack aber nie auf die leichte Schulter nimmt. An der nackten Existenz hängt in diesem filmischen Kompendium des Trostes letztlich jeder: der eine, weil er das Fegefeuer fürchtet, die anderen, weil sie das Leben als Geschenk begreifen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)