Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der rosarote Panther (2005)

Originaltitel: THE PINK PANTHER

Komödie, Kriminalfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2005
Produktionsfirma: MGM/Robert Simonds Prod./International Production Co./The Montecito Picture Co.
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 9.3.2006/12.9.2006 DVD/29.1.2009 SAT 1
DVD-Anbieter: Sony (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Steve Martin (Inspektor Jacques Clouseau), Kevin Kline (Dreyfuss), Beyoncé Knowles (Xania), Jean Reno (Ponton), Emily Mortimer (Nicole), Henry Czerny (Juri), Kristin Chenoweth (Cherie), Roger Rees (Laroque), Philip Goodwin (Renard), Henri Garcin (Präsident)

Produzent: Robert Simonds

Regie: Shawn Levy

Drehbuch: Len Blum, Steve Martin

Kamera: Jonathan Brown

Musik: Christophe Beck, Henry Mancini

Schnitt: George Folsey jr., Brad E. Wilhite

Vorlage: Maurice Richlin, Blake Edwards

Inhalt

Ein trotteliger französischer Polizist wird zum Schein mit der Suche nach dem gestohlenen Diamanten The Pink Panther" beauftragt. Zugleich soll er die Ermordung eines Fußballstars klären. Die Ermittlungen verschlagen ihn und seinen pfiffigen Begleiter, der den Fall im Alleingang löst, in die USA. Dramaturgisch schlichtes Remake von Blake Edwards' gleichnamiger Slapstick-Komödie aus dem Jahr 1963, amüsant vor allem durch den lustvoll aufspielenden Hauptdarsteller. Auch wenn nicht alle Gags zünden, bietet der Film eine kurzweilige Nummernrevue."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)