Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Oliver Twist (2005)

Originaltitel: OLIVER TWIST

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien/Frankreich/Tschechien/Italien
Produktionsjahr: 2005
Produktionsfirma: Runteam II/ETIC/Medusa Prod./R.P. Prod.
Länge: 130 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 22.12.2005/21.6.2006 DVD/25.12.2008 ARD
DVD-Anbieter: Universum (1:2.35/16:9/Dolby Digital 5.1)

Darsteller: Ben Kingsley (Fagin), Barney Clark (Oliver Twist), Leanne Rowe (Nancy), Mark Strong (Toby Crackit), Jamie Foreman (Bill Sykes), Harry Eden (Jack Dawkins), Edward Hardwicke (Mr. Brownlow), Ian McNeice (Mr. Limbkins), Jeremy Swift (Mr. Bumble), Frances Kuka (Mrs. Bedwin)

Produzent: Alain Sarde, Roman Polanski, Robert Benmussa, Timothy Burrill, Petr Moravec

Regie: Roman Polanski

Drehbuch: Ronald Harwood

Kamera: Pawel Edelman

Musik: Rachel Portman

Schnitt: Hervé de Luze

Vorlage: Charles Dickens

Inhalt

Das zehnjährige Waisenkind Oliver Twist gerät im viktorianischen London unter den Einfluss hartherziger Fürsorger und in die Netze eines alten Trödlers, der Kinder zu Taschendieben erzieht. Im Gegensatz zu früheren Verfilmungen des Romans von Charles Dickens konzentriert sich Polanskis Adaption auf eine unmenschliche Gesellschaft, in der selbst so ungleiche Figuren wie der elternlose Oliver und der jüdische Trödler Fagin zu intensiven Sinnbildern im Kampf ums Überleben werden. Dabei verdichtet sich der Film zunehmend zu einem Sozialdrama unverkennbar humanistischen Anspruchs.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)