Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Hab mich lieb!

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2003/04
Produktionsfirma: Alfredfilms Krueger & Wiesner/dffb/WDR/arte
Länge: 102 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 20.10.2005

Darsteller: Franziska Jünger (Kalli), Torsten Schwick (Christel), Lennie Burmeister (Norman), Paul Faßnacht (Paul), Rainer Zipke (Rainer), Angelika Ritter (Kallis Mutter), Hinnerk Schönemann (Ralf), Ellis Heiden (Kuschi)

Produzent: Andreas Alfred Krüger, Juri Wiesner, Sven Woldt, Reinhard Hauff

Regie: Sylke Enders

Drehbuch: Sylke Enders

Kamera: Frank Amann

Musik: Marc Riedinger

Schnitt: Frank Brummundt

Inhalt

Eine 23-jährige Krankenpflegerin findet in ihrem zermürbenden Arbeitsalltag Halt bei ihrer Kollegin, einer extrovertierten Transsexuellen. Doch die strapazierfähige Freundschaft gerät durch einen Mann ins Stolpern. Mit verhaltener Dynamik und großer Sensibilität für die Darstellung von Subkulturen umschreibt der improvisationsfreudige Film das konfliktreiche Leben einer jungen Frau, die sich auf der Suche nach privatem Glück im Wege steht. Zwar ist die hyperrealistische Kameraführung nicht immer auf der Höhe der sorgfältig gezeichneten Figuren, doch beeindruckt der Film durch die Präsenz der Hauptdarstellerin.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)