Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Freeze Frame

Originaltitel: FREEZE FRAME

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 2004
Produktionsfirma: Green Park/Universal
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 22.11.2005 DVD/19.2.2012 Tele 5
DVD-Anbieter: Koch Media (1:2.35/16:9/Dolby Digital 5.1/dts)

Darsteller: Lee Evans (Sean Veil), Sean McGinley (Det. Louis Emeric), Ian McNeice (Profiler Saul Seger), Colin Salmon (Det. Mountjoy), Rachael Stirling (Katie Carter)

Produzent: Michael Casey

Regie: John Simpson

Drehbuch: John Simpson

Kamera: Mark Garret

Musik: Debbie Wiseman

Schnitt: Simon Thorne

Inhalt

Ein Mann wurde vor zehn Jahren unter dem unberechtigten Verdacht, ein Serienkiller zu sein, verhaftet. Seitdem hält er sein Leben lückenlos mit einer Videokamera fest und lagert die Bänder sicher ein. Als erneut ein schwerer Mordverdacht auf ihn fällt, fehlen genau die Videos, die seine Unschuld beweisen könnten, in seiner Sammlung. Der anfangs medienkritische Film über einen selbst überwachenden Bürger versandet in einem gewöhnlichen Krimiplot mit fadenscheiniger Auflösung. Auch inszenatorisch lässt der weitgehend monochrom gehaltene Film zu wünschen übrig; das Scope-Format wird bei der Einblendung der Videos nicht gebrochen, sodass auch formale die kritische Auseinandersetzung mit dem Wahrheitsträger Film verschenkt wird.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)