Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Es ist ein Elch entsprungen

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2005
Produktionsfirma: SamFilm/Buena Vista International
Länge: 90 Minuten
FSK: o.A.; f
Erstauffuehrung: 3.11.2005/2.11.2006 DVD/9.12.2008 SAT1
DVD-Anbieter: Samfilm (1:1.85/16:9/Dolby Digital 5.1)

Darsteller: Mario Adorf (Weihnachtsmann), Anja Kling (Kirsten Wagner), Raban Bieling (Bertil Wagner), Sarah Beck (Kiki Wagner), Jürgen Tarrach (Pannecke), Monika Hansen (Oma Wagner), Christine Neubauer (Gerlinde)

Produzent: Ewa Karlström, Andreas Ulmke-Smeaton, Wolf-Armin Lange, Michael Heukrodt

Regie: Ben Verbong

Drehbuch: Andreas Steinhöfel, Andreas Bradler

Kamera: Jan Fehse

Musik: Ralf Wengenmayr

Schnitt: Alexander Dittner

Vorlage: Andreas Steinhöfel

Inhalt

Bei einer Testfahrt mit dem Weihnachtsmann geht dessen sprechender Elch verloren und landet bei einer Familie in Süddeutschland, die unter dem strengen Hausbesitzer, aber auch unter der langen berufsbedingten Abwesenheit des Vaters leidet. Beste Unterhaltung für die ganze Familie, bei der sich spannende und komische Situationen die Waage halten. Eine warmherzige, sorgfältig inszenierte Weihnachtsgeschichte, stimmungsvoll fotografiert und von einem spielfreudigen Ensemble getragen. Auch tricktechnisch kann der Film Hollywood Paroli bieten.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)