Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Bloch: Der Freund meiner Tochter

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2004
Produktionsfirma: Maran Film (für SWR/WDR)
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: 24.8.2005 ARD

Darsteller: Dieter Pfaff (Dr. Maximilian Bloch), Katharina Wackernagel (Leonie), Devid Striesow (Henny), Ulrike Krumbiegel (Clara), Jonathan Dümcke (Tommy)

Regie: Kilian Riedhof

Drehbuch: Kilian Riedhof, Marco Wiersch

Kamera: Hubert Schick

Musik: Irmin Schmidt

Inhalt

Psychotherapeut Bloch fällt aus allen Wolken, als seine Tochter ihm eröffnet, dass sie heiraten werde. Zunächst scheint der Zukünftige, ein Medizinstudent, ein patenter Kerl zu sein, doch den Menschenkenner Bloch beschleicht tiefes Misstrauen. (Fernseh-)Psychokrimi um den schwergewichtigen Therapeuten mit privaten Problemen, die nun auch in die engsten Familienkreise vordringen. Solide Unterhaltung nach vertrautem Muster, die ganz auf den überzeugenden Hauptdarsteller zugeschnitten ist.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)