Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Broken Flowers

Originaltitel: BROKEN FLOWERS, Verweistitel: Broken Flowers - Blumen für die Ex

Produktionsland: USA/Frankreich
Produktionsjahr: 2005
Produktionsfirma: Bac Films/Focus Features
Länge: 105 Minuten
FSK: o.A.; f
Erstauffuehrung: 8.9.2005/29.3.2006 DVD
DVD-Anbieter: UFA (1:1.78/16:9/Dolby Digital 5.1)

Darsteller: Bill Murray (Don Johnston), Jeffrey Wright (Winston), Sharon Stone (Laura), Frances Conroy (Dora), Jessica Lange (Carmen), Tilda Swinton (Penny), Julie Delpy (Sherry)

Produzent: Jim Jarmusch, Jon Kilik, Stacey E. Smith

Regie: Jim Jarmusch

Drehbuch: Jim Jarmusch

Kamera: Frederick Elmes

Musik: Mulatu Astatke

Schnitt: Jay Rabinowitz

Auszeichnungen

Cannes (2005, Großer Preis der Jury – Jim Jarmusch)

Inhalt

Ein anonymer Brief veranlasst einen antriebsschwachen Mann, sich auf die Suche nach der Mutter seines unbekannten und mittlerweile erwachsenen Sohns zu begeben, in deren Verlauf er mit vier Ex-Geliebten konfrontiert wird, die alle als mögliche Mutter in Frage kommen. Die lakonische Tragikomödie über verpasste (Lebens-)Chancen beleuchtet weiße Mittelschicht-Milieus quer durch die USA, wobei einzelne skurrile Charaktere mitunter allzu karikiert werden. Ein spröder, gleichwohl unterhaltsamer Film, dessen höchst eindrucksvoller Hauptdarsteller in seiner Rolle aufgeht, und der mit der Botschaft aufwartet, dass nur das Leben im Hier und Jetzt sinnvoll ist.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)