Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Crossing The Bridge - The Sound of Istanbul

Dokumentarfilm, Musikfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2005
Produktionsfirma: corazon international/intervista digital media/NDR
Länge: 90 Minuten
FSK: o.A.; f
Erstauffuehrung: 9.6.2005/18.11.2005 DVD/18.5.2008 ARD
DVD-Anbieter: Edel Media (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)

Produzent: Fatih Akin, Klaus Maeck, Andreas Thiel, Sandra Harzer-Kux, Christian Kux

Regie: Fatih Akin

Drehbuch: Fatih Akin

Kamera: Hervé Dieu

Musik: Alexander Hacke

Schnitt: Andrew Bird

Inhalt

Dokumentarfilm von Fatih Akin, der zusammen mit dem Bassisten Alexander Hacke die Musikszene Istanbuls erkundet, um dem Geheimnis der Millionen-Metropole auf die Spur zu kommen. 15 unterschiedliche Gruppen und Interpreten enthüllen ein gewaltiges Spektrum, das von Punk, Rock und HipHop bis zu Aynur oder traditionellen Saz-Virtuosen reicht und sich als brodelnder Schmelztiegel zwischen Orient und Okzident erweist. Das spannende Mosaik begründet seine transkulturellen Thesen zwar nur oberflächlich, macht aber durch eine ausgefeilte Soundspur und exzellente Musiker mit einem höchst vitalen Underground bekannt.