Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Katze im Sack

Drama

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2005
Produktionsfirma: Filmakademie Baden-Württemberg
Länge: 86 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 7.4.2005/27.10.2005 DVD/2.5.2007 arte
DVD-Anbieter: Eurovideo (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)

Darsteller: Jule Böwe (Doris), Christoph Bach (Karl), Walter Kreye (Brockmann), David Scheller (Sandro), Dirk Borchardt (Zuhälter), Thorsten Michaelis (Barkeeper Roy), Laura Charlotte Syniawa (Elisa)

Produzent: Alexander Bickenbach, Thomas Bartl

Regie: Florian Schwarz

Drehbuch: Michael Proehl

Kamera: Philipp Sichler

Musik: Fabian Römer

Schnitt: Florian Drechsler

Inhalt

Ein undurchsichtiger Landstreicher und ein alternder Sicherheitstechniker verlieben sich in eine Leipziger Barfrau, die selbst nicht weiß, was sie will, und die wie ihre Verehrer zwischen Sehnsucht und Selbstzerstörung schwankt. Der düstere Film noir beschreibt unter ständigen Perspektivwechseln die Verlorenheit seiner Protagonisten, ohne gesellschaftspolitische Analysen anbieten zu wollen. Überragende Darsteller, eine überzeugende Kameraarbeit, sinnliche Eleganz und der Mut zu Pathos und Übertreibungen machen den Film zum Erlebnis.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)