Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Europäische Visionen

Verweistitel: Visions of Europe

Produktionsland: Deutschland/Frankreich....
Produktionsjahr: 2004
Produktionsfirma: ARTE
FSK: ab 6
Erstauffuehrung: 30.4.2004 arte/23.8.2004 DVD/5.6.2006 ORF2
DVD-Anbieter: absolut (1.78:1, DD2.0 dt.)

Darsteller: Alan Rees, Henning Moritzen, Sonja Schmid, Vit Bednárik, Ina-Marija Bartare, Theodoros Kemis, Lukasz Kozub, Marion Lecrivain, Androuilla Erakleous, Elinor Kimmel, Markus Hering, Marieclaire Camilleri, Safia Aggoune, Runa Egilsdóttir, Franci Kek, Catherine Constant, Abel Alves

Produzent: Göran Gunér, Mikael Olsen, Laila Pakalnina, Fatih Akin, Klaus Maeck, François d'Artemare, Maria João Mayer, Martin Sulík, Donatella Botti, Jurga Dikciuviane, Lilette Botassi, Gábor Téni, John McDonnell, Malgorzata Szumowska, Laurent Dusothoit, Gija van de Westelaken, Christos Georgiou, Kees Kasander, Arvo Iho, Antonin Svoboda, Dennis Mahoney, Hilde De Laere, Erwin Provoost, Andy Bausch, Danijel Hocevar, Petr Oukropec, Aki Kaurismäki, Antonio Perez

Regie: Jan Troell, Christoffer Boe, Laila Pakalnina, Fatih Akin, Teresa Villaverde, Martin Sulík, Francesca Comencini, Sarunas Bartas, Constantine Giannaris, Béla Tarr, Aisling Walsh, Malgorzata Szumowska, Tony Gatlif, Theo van Gogh, Christos Georgiou, Peter Greenaway, Arvo Iho, Barbara Albert, Kenneth Scicluna, Stijn Coninx, Andy Bausch, Damjan Kozole, Sasa Gedeon, Aki Kaurismäki, Miguel Hermoso

Drehbuch: Jan Troell, Christoffer Boe, Laila Pakalnina, Fatih Akin, Martin Sulík, Sarunas Bartas, Constantine Giannaris, Gerard Mannix Flynn, Malgorzata Szumowska, Michal Englert, Tony Gatlif, Hans Teeuwen, Christos Georgiou, Koumouros Georgiou, Peter Greenaway, Arvo Iho, Priit Pärn, Barbara Albert, Jean Pierre Magro, Stijn Coninx, Andy Bausch, Damjan Kozole, Sasa Gedeon, Aki Kaurismäki, Miguel Hermoso

Kamera: Jan Troell, Manuel Alberto Claro, Alisher Chamidchojajew, Arko Okk, Hervé Dieu, Martin Strba, Luca Bigazzi, Sarunas Bartas, Odysseas Pavlopoulos, Robby Müller, Peter Robertson, Michal Englert, Céline Bozon, Thomas Kist, Koumouros Georgiou, Reinier van Brummelen, Rein Kotov, Martin Gschlacht, David Pisani, Gerd Schelfhout, Klaus-Peter Weber, Ales Belak, Divis Marek, Michal Vojkuvka, Timo Salminen, Tote Trenas

Musik: Magnus Dahlberg, Robert Schumann, Vladimir Godár, Vytautas Leistrumas, Akis Daoutis, Mihály Vog, Paul McDonnell, Francis Lemarque, Michalis Georgiou, Architorti, Ludwig van Beethoven, Tom Kestens, Serge Tonnar, Frantisek Skroup, Abel Alves, Nono Garcia

Schnitt: Ulrika Rang, Peter Brandt, Kaspar Kallas, Andrew Bird, Andrée Davanture, Ondrej Azor, Linda Taylor, Niels Dekker, Mike Minakiotis, Janice Toomey, Jacek Drosio, Nadine Verdier, Léon Verkade, Antonis Kyprianou, Jaap Praamstra, Alari Hainla, Monika Willi, Kenneth Scicluna, Gert van Berckelaer, Misch Bervard, Jurij Moskon, Bara Kastakova, Luis Villar

Inhalt

Zum EU-Beitritt der neuen Länder gab der Fernsehsender arte 25 Regisseuren aus 25 Ländern den Auftrag, einen jeweils fünfminütigen Kurzfilm über ihr Land oder Europa zu drehen. Eine insgesamt höchst spannende und interessante Kompilation, auch wenn die einzelnen Ergebnisse künstlerisch und thematisch unterschiedlich ausfallen. Gut ein Drittel der Filme befasst sich mit Immigranten, also mit denen, die gar nicht erst in das neue Europa hinein dürfen, und sind entsprechend ernst, bemüht und wenig originell. Zu den überzeugendsten Beiträgen gehören die beiden einzigen Komödien: The Miracle" (Martín Sulik, Slowakei) und "Unisono" (Sasa Gedeon, Tschechische Republik)."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)