Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Alamo - Der Traum, das Schicksal, die Legende

Originaltitel: THE ALAMO

Drama, Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2003
Produktionsfirma: Touchstone/Imagine
Länge: 131 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 2.12.2004 Video & DVD
DVD-Anbieter: Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD6.1 engl./dt., DTS 6.1 dt.)

Darsteller: Dennis Quaid (Sam Houston), Billy Bob Thornton (Davy Crockett), Jason Patric (James Bowie), Patrick Wilson (William Travis), Emilio Echevarria (Antonio Lopez de Santa Ana), Jordi Mollà (Juan Seguin), Leon Rippy (Sgt. William Ward), Tom Davidson (Col. Green Jameson)

Produzent: Mark Johnson, Ron Howard

Regie: John Lee Hancock

Drehbuch: Leslie Bohem, Stephen Gaghan, John Lee Hancock

Kamera: John O'Connor, Dean Semler

Musik: Carter Burwell

Schnitt: Eric L. Beason, Paul Covington

Inhalt

Texas 1836: Das ehemals zu Mexiko gehörende Missionsdorf Alamo, nun als notdürftige Festung der Amerikaner ausgebaut, wird unter Führung von General Santa Anna von Hundertschaften der mexikanischen Armee belagert, während die wenigen Verteidiger verbissen Widerstand leisten. Im Gegensatz zu John Waynes Alamo" (1960) keine Übung in Sachen Hurra-Patriotismus, sondern ein düsteres episches Geschichtsgemälde, das amerikanische Nationalhelden wie Davy Crockett, General Sam Houston und Jim Bowie als gebrochene Charaktere darstellt. Letztlich verliert sich der Film in seinen vielen Subplots."