Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Allende - Der letzte Tag des Salvador Allende

Verweistitel: Der letzte Tag des Salvador Allende

Dokumentarfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2004
Produktionsfirma: Prounen Film/RBB/3sat
Länge: 80 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 25.11.2004

Produzent: Michael Trabitzsch

Regie: Michael Trabitzsch

Drehbuch: Michael Trabitzsch, Sven Olsson

Kamera: Bernd D. Meiners

Musik: Wolfgang Loos

Schnitt: Anja Neraal

Inhalt

Der Film beleuchtet die Ereignisse vom 11. November 1973, als das chilenische Militär unter General Pinochet putschte und sich Präsident Salvador Allende das Leben nahm. Die Wunden der sich anschließenden Schreckensherrschaft sind bis heute nicht verheilt. Bei der eindrucksvollen Chronik des Untergangs einer Utopie kommen Freunde, Familienangehörige und Anhänger Allendes, aber auch politische Gegner zu Wort. Das Ende des Präsidenten und seiner Partei wird dabei nach dem Muster einer griechischen Tragödie geschildert, die allerdings für politische und historische Kontextualisierungen wenig Platz lässt. (O.m.d.U.)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)