Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der Maschinist

Originaltitel: THE MACHINIST, Verweistitel: The Machinist

Drama

Produktionsland: Spanien
Produktionsjahr: 2004
Produktionsfirma: Castelao Producciones/Fantasy Factory/Filmax Group
Länge: 101 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 11.11.2004/5.5.2005 DVD/4.8.2005 DVD (Special Edition)
Kinostart: 21.10.2004
Kinoverleih: 3L Filmverleih
DVD-Anbieter: e-m-s (16:9, 2.23:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)

Darsteller: Christian Bale (Trevor Reznik), Jennifer Jason Leigh (Stevie), Aitana Sánchez-Gijón (Marie), John Sharian (Ivan), Michael Ironside (Miller), Larry Gilliard jr. (Jackson), Reg E. Cathey (Jones), Anna Massey (Mrs. Shike), James DePaul (Reynolds)

Produzent: Julio Fernandez

Regie: Brad Anderson

Drehbuch: Scott Kosar

Kamera: Xavi Giménez

Musik: Roque Baños

Schnitt: Luis de la Madrid

Inhalt

Ein Einzelgänger pendelt apathisch zwischen Arbeitsplatz und seinem düsteren Apartment. Seit Wochen und Monaten hat er nicht mehr geschlafen, und auch die Handlung scheint stillzustehen, bis die Jagd nach einem Mann, den nur er gesehen haben will, für Bewegung sorgt. Immer schneller wechseln nun die Perspektiven zwischen Wahn und Wirklichkeit. Ein brillanter Thriller, in dem der Antiheld auf der abschüssigen Bahn ins eigene Ich immer mehr den Halt verliert und dabei klassisch-freudianisch zu sich selbst zurückfindet. Die eindrucksvoll inszenierte und gespielte seelische Krankengeschichte erweist sich erst am Ende als zu leichtgewichtig, um dem zuvor ausgebreiteten Trauma zu genügen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)