Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Anatomie einer Entführung

Originaltitel: THE CLEARING

Produktionsland: USA/Deutschland
Produktionsjahr: 2004
Produktionsfirma: Fox Searchlight Pic./The Clearing/Thousand Words/Mediastream Dritte Film
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 23.12.2004/10.3.2005 DVD
DVD-Anbieter: Fox (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Robert Redford (Wayne Hayes), Helen Mirren (Eileen Hayes), Willem Dafoe (Arnold Mack), Alessandro Nivola (Tim Hayes), Matt Craven (Agent Ray Fuller), Melissa Sagemiller (Jill Hayes), Wendy Crewson (Louise Miller), Larry Pine (Tom Finch), Diana Scarwid (Eva Finch)

Produzent: Pieter Jan Brugge, Jonah Smith, Palmer West, Dara Weintraub

Regie: Pieter Jan Brugge

Drehbuch: Justin Haythe

Kamera: Denis Lenoir

Musik: Craig Armstrong

Schnitt: Kevin Tent

Inhalt

Ein reicher Unternehmer wird von einem erfolglosen ehemaligen Angestellten entführt, um Lösegeld zu erpressen. Zwischen den beiden Männern entwickelt sich eine schwierige Beziehung aus (erzwungener) Nähe und psychologischem Kräftemessen. Raffiniert konterkariert wird dies durch eine Parallelhandlung um die Ehefrau des Opfers, die während der Polizeirecherchen ihr nur scheinbares Familienidyll zerbröckeln sieht. Ein beklemmendes, hervorragend gespieltes und inszeniertes Soziogramm, das subtil eine Gesellschaft zeichnet, die sich in den Netzen ihrer eigenen Ideologien verfängt und leer läuft.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)