Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Kiss and Run

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2002
Produktionsfirma: Stoked Film/ZDF (Das kleine Fernsehspiel)
Länge: 91 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 2.7.2004 ZDF/14.10.2004 Kino

Darsteller: Maggie Peren (Emma), Ken Duken (Max), Anja Herden (Malia), Hinnerk Schönemann (Christo), Martin Kiefer (Leo), Michael Munteanu (Banu), Karoline Schuch (Jeannette), Tamara Samonte (Nicole)

Produzent: Robert Malzahn, Sebastian Popp, Christel Brunn

Regie: Annette Ernst

Drehbuch: Maggie Peren

Kamera: Sebastian Edschmid

Musik: Thomas Mehlhorn, Andreas Lucas

Schnitt: Andrea Mertens

Inhalt

Eine junge Frau ist eigentlich Schauspielerin, arbeitet aber in einer Videothek und ist Filmfreak. Mit ihrem besten Freund redet sie vor allem über Filme und in Filmzitaten, wobei beide nur langsam merken, dass sie eigentlich füreinander bestimmt sind. Liebesprobleme treiben auch die Nebenfiguren um, deren Geschichten lose mit dem Hauptstrang verbunden wird. Komödie mit Screwball-Elementen, die sich im selbstreferenziellen Spiel mit Filmzitaten verliert und nicht wirklich etwas zu erzählen hat.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)