Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

44 Minuten - Die Hölle von Nord Hollywood

Originaltitel: 44 MINUTES: THE NORTH HOLLYWOOD SHOOT-OUT

Actionfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2003
Produktionsfirma: 20th Century Fox/Cypress/TVM
FSK: ab 16 & 18
Erstauffuehrung: 12.3.2004 Premiere/4.11.2004 DVD
DVD-Anbieter: FSK 16: MIB (FF, DD5.1 engl./dt.); FSK 18: MIB (16:9, 1.85:1, DD2.0 engl., DD5.1 dt.)

Darsteller: Michael Madsen (Frank McGregor), Ron Livingston (Donnie Anderson), Ray Baker (Harris), Douglas Spain (Bobby Martinez), Andrew Bryniarski (Larry Eugene Phillips), Oleg Taktarow (Emil Matasareanu), Clare Carey (Franks Frau)

Produzent: Daniel Schneider, Yves Simoneau

Regie: Yves Simoneau

Drehbuch: Tim Metcalfe

Kamera: David Franco

Musik: George S. Clinton

Schnitt: William B. Stich

Inhalt

Am Morgen des 28.2.1997 dringen zwei mit Schnellfeuergewehren bewaffnete Männer in die Bank of America in Nord-Hollywood ein und erbeuten zwei Mio. Dollar. Hundertschaften von Polizei- und Spezialeinheiten beziehen auf der Straße Stellung und liefern sich einen 44-minütigen Schusswechsel mit den Verbrechern, wobei die waffentechnische Unterlegenheit der Ordnungshüter überdeutlich wird. Nach verhaltenem Anfang steuert der Actionfilm nach authentischen Ereignissen unaufhaltsam dem Feuergefecht entgegen, wobei er die menschlichen Seiten des Polizeieinsatzes nicht ausspart.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)