Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Texas Kabul

Verweistitel: Texas - Kabul. Mein Roadmovie

Dokumentarfilm, Roadmovie

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2003
Produktionsfirma: Ohne Gepäck Berlin/Dagmar Fromme Fimproduktion/WDR-arte/WSR/3sat
Länge: 93 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 8.3.2004 arte/11.9.2004 Kino
DVD-Anbieter: Basis

Produzent: Helga Reidemeister, Zoran Solomun

Regie: Helga Reidemeister

Drehbuch: Helga Reidemeister

Kamera: Lars Barthel, Yoliswa Gärtig

Schnitt: Dörte Völz-Mammarella

Inhalt

Vier in ihren Heimatländern (Indien, Serbien, Afghanistan und den USA) populäre Anti-Kriegs-Demonstrantinnen und -Aktivistinnen werden interviewt. Das filmische Resultat gibt nur bedingt eine weibliche Sicht gegen Krieg im Allgemeinen wider und findet zu keiner Verdichtung, bei der die Statements der Interviewten korrespondieren. Die Aussagen fördern zudem kaum Neues zu Tage und werden mit allzu beliebigen Bildern gemischt, auf denen vorwiegend Kinder als Kriegsopfer zu sehen sind.