Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Samba in Mettmann

Komödie

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2003
Produktionsfirma: Rialto/Cheese F.V.T.
Länge: 86 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 29.1.2004/10.8.2004 Video & DVD
DVD-Anbieter: Universum (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)

Darsteller: Hape Kerkeling (Olf Kischewski), Rolf Nagel (Opa Kischewski), Doris Kunstmann (Frau Pfeffer), Uwe Rohde (Wolfgang Pfeffer), Janette Rauch (Julchen Wollberg), Sky Dumont (Olafs Vater), Alexandra Neldel (Vera), Jana Ina Berenhauser (Gioia), Pamela Knight (Alegra), Beatrice Sadek-Masala (Felicidae)

Produzent: Matthias Wendlandt, Amo Müller

Regie: Angelo Colagrossi

Drehbuch: Hape Kerkeling, Angelo Colagrossi

Kamera: Andreas Höfer

Musik: Karim-Sebastian Elias

Schnitt: Sabine Brose

Inhalt

Der gutmütige Besitzer einer Reinigungsfirma hilft einer geschlechtsumgewandelten Brasilianerin und ihren beiden Begleiterinnen aus der Klemme, als sie in der rheinischen Provinz stranden. Dabei werden auch die Umstände eines Todesfalls aufgeklärt und etliche Ehen gestiftet. Niveaulose Klamotte voller abgestandener Gags, die sich an Altherrenwitzen delektiert.