Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Dann kamst Du

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2003
Länge: 86 Minuten
Erstauffuehrung: 13.2.2004 ARD

Darsteller: Katharina Böhm (Corinna), Jan-Gregor Kremp (Peter Fehrtenbach), Gisela Trowe (Oma), Stefan Gubser (Gregor Gernand), Jophi Ries (Bebe), Peter Sattmann (Matthias)

Regie: Susanne Hake

Drehbuch: Martin Rauhaus

Kamera: James Jacobs

Musik: Oliver Kranz

Vorlage: Eva Herman

Inhalt

Als eine Fernsehmoderatorin von ihrem langjährigen Geliebten verlassen wird, stürzt sie in ein Gefühlschaos. Sie bandelt mit einem Gewerkschaftsfunktionär an und macht einem charmanten Arzt Avancen. Als auch noch ihr schwuler Freund seine Heterogefühle für sie entdeckt, wird es der attraktiven Frau zu viel. Komödie auf den Spuren dialogreicher Screwball Comedies, in den Nebenrollen mit viel Fernsehprominenz aufgeputzt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)