Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Matrix Revolutions

Originaltitel: THE MATRIX REVOLUTIONS

Aus der Serie Matrix: Matrix (1999), Matrix Revolutions (2003), The Animatrix (2003), Matrix Reloaded (2003)

Science-Fiction-Film

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2003
Produktionsfirma: Warner/Village Roadshow/NPV Entertainment/Silver Pictures
Länge: 129 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 5.11.2003/2.4.2004 Video & DVD/7.12.2004 (DVD-Box Ultimate Collection)
DVD-Anbieter: Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Keanu Reeves (Neo/Thomas Anderson), Carrie-Anne Moss (Trinity), Hugo Weaving (Agent Smith), Laurence Fishburne (Morpheus), Jada Pinkett-Smith (Niobe), Mary Alice (Das Orakel), Collin Chou (Seraph), Tanveer Atwel (Sati), Nona Gaye (Zee), Clayton Watson (Kid), Bruce Spence (Trainman), Lambert Wilson (Der Merowinger), Monica Bellucci (Persephone)

Produzent: Joel Silver

Regie: Andy Wachowski, Larry Wachowski

Drehbuch: Andy Wachowski, Larry Wachowski

Kamera: Bill Pope

Musik: Don Davis

Schnitt: Zach Staenberg

Inhalt

Letzter Teil der Trilogie um einen jungen Mann, der seine Welt als ein Illusionen vorgaukelndes Computerprogramm erkennen musste und nun endgültig zum Erlöser einer von Maschinen unterjochten und einem zerstörerischen Programm bedrohten Menschheit wird. Aufwändiges Actionspektakel, dessen anfänglich noch reizvolle Konzeption nun nicht mehr als tragfähige Koordinaten eines spielerisch-anregenden Konzepts mit philosophischen Anklängen taugt. Unter deutlich erkennbaren kommerziellen Vorzeichen werden lediglich die äußeren Hauptfäden in episodischer Struktur weitergesponnen, wobei sich die Fortsetzung zugunsten eines bombastischen Kriegs- und Kampfgetümmels der gedanklichen Vielfalt weitgehend entledigt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)