Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die von gegenüber

Originaltitel: CEUX D'EN FACE

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 2001
Produktionsfirma: Cauri/arte
Länge: 85 Minuten
Erstauffuehrung: 8.10.2003 arte

Darsteller: Michael Lonsdale (Mikael), Valentine Vidal (Linda), Alain Beigel (Sébastien)

Produzent: Marie-Claude Reverdin

Regie: Jean-Daniel Pollet

Drehbuch: Jean-Daniel Pollet, Laurent Roth

Kamera: Acácio de Almeida

Musik: Antoine Duhamel

Schnitt: Françoise Geissler

Inhalt

Ein junge Frau soll in einem Haus in Südfrankreich die Fotos ihres Freundes, eines Kriegsberichterstatters, für eine Ausstellung ordnen. Angesichts der Dokumente ist sie zutiefst erschüttert, muss sich mit Massakern, Hungersnöten und Lepra-Stationen im 20. Jahrhundert auseinander setzen. Sie freundet sich mit einem gealterten Komponisten an, der ihr hilft, als der Freund eines Tages auf einem Kriegsschauplatz spurlos verschwindet. Der sehr komplexe, überaus fesselnde und selbstreflexive Film will die Befindlichkeit zum Ende des 20. Jahrhunderts in eine Ordnung zu bringen, eigene Denkmodelle anstoßen und zur Auseinandersetzung mit den Grausamkeiten unseres Alltags zwingen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)