Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Gräfin Cosel

Originaltitel: HRABINA COSEL

Historienfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Polen
Produktionsjahr: 1968
Produktionsfirma: ZRF Ilusjon"/Studio für Spielfilme, Lódz/Studio für Dokumentarfilme"
Länge: 146 Minuten
Erstauffuehrung: 13.6.1969 Kino DDR/23.,25.4.1973 DFF 1

Darsteller: Jadwiga Baranska (Gräfin Cosel), Mariusz Dmochowski (August der Starke), Ignacy Gogolewski, Stanislaw Jasiukiewicz, Stanislaw Milski

Regie: Jerzy Antczak

Drehbuch: Zdzislaw Skowronski

Kamera: Boguslaw Lambach, Jan Janczewski

Musik: Meredith Willsonki

Vorlage: Józef Ignacy Kraszewski

Inhalt

Das Schicksal der Gräfin Cosel, einer der Geliebten des Kurfürsten August des Starken, vor dem Hintergrund der Intrigen und Ränkespiele am sächsischen Hof. Ein aufwendig ausgestatteter Film, der gute Unterhaltung für Freunde dieser Gattung zu bieten hat und zugleich etwas zur Stellung der Frau in der damaligen Zeit aussagt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)