Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

May

Originaltitel: MAY, Verweistitel: MAY - Die Schneiderin des Todes

Horrorfilm, Psychothriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2001
Produktionsfirma: 2Loop Films
Länge: 90 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 29.7.2003 Video & DVD
DVD-Anbieter: McOne (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Angela Bettis (May Kennedy), Jeremy Sisto (Adam Stubbs), Anna Faris (Polly), James Duval (Blank), Nichole Hiltz (Ambrosia), Kevin Gage (Papa Kennedy), Merle Kennedy (Mama Kennedy)

Produzent: Marius Balchunas, Scott Sturgeon

Regie: Lucky McKee

Drehbuch: Lucky McKee

Kamera: Steve Yedlin

Musik: Jaye Barnes-Luckett

Schnitt: Debra Goldfield, Rian Johnson, Chris Sivertson

Inhalt

Als May Canady zur Welt kommt, ist sie auf einem Auge blind. In den folgenden Jahren wird sie von ihrer Mutter zum seelischen Krüppel erzogen. Nach deren Tod fällt die Chirurgiehelferin der Einsamkeit anheim, hofft auf einen Ausweg, als sie sich verliebt, wird jedoch abgewiesen und tappt in eine sexistisch-lesbische Falle. Ihre Einsamkeit, die sie in Gesprächen mit ihren Puppen teilt, kulminiert in einem Blutbad. Streckenweise intensiv gespieltes Psychodrama, das sich im letzten Drittel zum lupenreinen Horrorfilm mit drastischen Effekten entwickelt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)