Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Heart of America

Originaltitel: HEART OF AMERICA

Drama

Produktionsland: Kanada/Deutschland
Produktionsjahr: 2002
Produktionsfirma: Cinemedia/Herold and Besser Studios/Shavick Entertainment
Länge: 87 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 22.5.2003 Video & DVD
DVD-Anbieter: VCL (1.85:1, DD5.1 dt.)

Darsteller: Jürgen Prochnow (Harold Lewis), Elisabeth Rosen (Dara), Michael Paré (Will Prat), Richard Kahan (Student), Will Sanderson (Frank)

Produzent: Shawn Williamson

Regie: Uwe Boll

Drehbuch: Robert Dean Klein

Kamera: Mathias Neumann

Musik: Reinhard Besser

Schnitt: David M. Richardson

Inhalt

Der letzte Schultag in einem amerikanischen Provinznest hat es in sich: Der Schulleiter hat Stress mit seinen Kollegen, seine Tochter mit Sex und Drogen. Der Außenseiter der Schule lädt eine Waffe, um mit seinen Peinigern abzurechnen. Überhöhtes, (nicht nur) am amerikanischen Schulalltag ausgerichtetes Drama, das zu analysieren versucht, wie kleinste Störungen im Schulablauf zu Katastrophen führen können. Durchaus um Ernsthaftigkeit bemüht, bezieht sich der Film auf die tödlichen Ereignisse in Littleton und Erfurt, um mögliche Ursachen von Schüleramokläufen zu beleuchten.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)