Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Annas Heimkehr

Originaltitel: ANNAS HEIMKEHR

Produktionsland: Deutschland/Österreich
Produktionsjahr: 2003
Produktionsfirma: Endemol (für BR/arte/ORF)
Länge: 88 Minuten
Erstauffuehrung: 5.9.2003 arte

Darsteller: Veronica Ferres (Anna Schweighofer), Herbert Knaup (Toni Schweighofer), Julia Stemberger (Helene Schweighofer), Julia Krombach (Franziska Goldberg), Karl Markovics (Gregor Brunner), Karl Markovics (Gregor Brunner), Erni Mangold (Josefa Schweighofer), Andrea Eckert (Frau Goldberg), Veronika Fitz (Klara Ramsauer)

Produzent: Susanne Wagner

Regie: Xaver Schwarzenberger

Drehbuch: Herbert Knopp

Kamera: Xaver Schwarzenberger

Schnitt: Helga Borsche

Inhalt

München 1942: Als eine jüdische Buchhändlerfamilie von Nazi-Schergen deportiert wird, nimmt die ehemalige Haushälterin das jüngste Kind der Familie an Kindesstatt auf und kehrt mit dem Mädchen in ihr Heimatdorf zurück, das sie vor zehn Jahren im Streit verlassen hatte. Sie wird keineswegs mit offenen Armen aufgenommen, sondern ist einer Vielzahl von Vorurteilen ausgesetzt, die immer häufiger vom Argwohn über die Herkunft des Kindes geprägt werden. Redlich gestaltetes und gespieltes, thematisch wichtiges (Fernseh-)Drama über Zivilcourage und Menschlichkeit, das einfache Menschen in den Mittelpunkt stellt, die in unmenschlicher Zeit ihrem Gewissen folgen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)