Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Früchte der Liebe (2001)

Originaltitel: FOOD OF LOVE

Liebesfilm

Produktionsland: Spanien/Deutschland
Produktionsjahr: 2001
Produktionsfirma: Els Films de la rambla/42nd Street/FFP Entertainment
Länge: 112 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 24.7.2003/6.5.2004 Video & DVD
DVD-Anbieter: Salzgeber (FF; DD2.0 span.)

Darsteller: Juliet Stevenson (Pamela), Paul Rhys (Richard Kennington), Allan Corduner (Joseph Mansourian), Kevin Bishop (Paul), Geraldine McEwan (Novotna), Leslie Charles (Tushi), Craig Hill (Izzy)

Produzent: Ventura Pons

Regie: Ventura Pons

Drehbuch: Ventura Pons

Kamera: Mario Montero

Musik: Carles Cases

Schnitt: Pere Abadal

Vorlage: David Leavitt

Inhalt

Die Begegnung mit einem virtuosen Konzertpianisten bewirkt das homosexuelle Coming Out eines talentierten Klavier-Eleven. Die ungleiche, wenig tragfähige Beziehung zieht sich über einige Zeit und Anläufe hin und erregt das Aufsehen der Mutter des jungen Mannes, die glaubt, eingreifen zu müssen. Zwar im Homosexuellen-Milieu angesiedelt, erzählt der Film eine universelle Geschichte über die Suche nach Geborgenheit und die Vielfalt des Lebens, bei der es nicht um Betrüger und Betrogene, sondern um individuelle Glücksvorstellungen geht. Dabei nimmt der beeindruckende Autorenfilm die Personen ernst und ordnet die Inszenierung der Darlegung ihrer Innenwelten unter. (O.m.d.U.)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)