Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Bloch: Tausendschönchen

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2002
Produktionsfirma: SWR/WDR
Länge: 85 Minuten
Erstauffuehrung: 18.6.2003 ARD

Darsteller: Dieter Pfaff (Dr. Maximilian Bloch), Ulrike Krumbiegel (Clara), Katharina Wackernagel (Leonie), Eva Kryll (Annegret), Julia Jentsch (Laura)

Produzent: Mark Horyna

Regie: Christoph Stark

Drehbuch: Pea Fröhlich, Peter Märthesheimer

Kamera: Hans-Jörg Allgeier

Musik: Irmin Schmidt

Schnitt: Carola Hülsebus

Inhalt

Nach seinem Umzug nach Augsburg, wo er mit seiner neuen Liebe und deren Sohn eine Art Familie gründen will, lernt Psychotherapeut Bloch eine junge Frau kennen, die unter extremen Verhaltensstörungen leidet und auf dem Entwicklungsstand einer 13-Jährigen stehen geblieben ist. Seine Hilfeversuche scheitern an den Verantwortlichen des Heims, in dem die Frau untergebracht ist. Sanfte, aber beharrliche Therapiemaßnahmen legen schließlich deren traumatisierende Vergangenheit bloß. Intensiv gespieltes (Fernseh-)Drama um den Therapeuten Bloch, der zwar gegen einige Standesregeln verstoßen mag, gerade dadurch aber menschliche Sympathiewerte gewinnt. (Dritter Film der Bloch"-Reihe)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)