Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Vortex

Science-Fiction-Film

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2001
Produktionsfirma: ARRI/BR/Candela/Fieber Film/HFF
Länge: 63 Minuten
Erstauffuehrung: 3.7.2002 DVD
DVD-Anbieter: Concorde Home

Darsteller: Harald Leipnitz (Carl), Hardy Krüger jr. (Vincent), Arne Fuhrmann (Staatsanwalt), Ekkehardt Belle, Jean Brauner

Produzent: Clarens Grollmann

Regie: Michael Pohl

Drehbuch: Michael Pohl

Kamera: Dixie Schmiedle

Musik: Philipp F. Kölmel

Schnitt: Uli Schön

Inhalt

In ferner Zukunft ist die Gewalt längst außer Kontrolle geraten, sodass die Regierung der Vereinten Nationen ein Sondergefängnis einrichtet. Dorthin gerät ein junger Mann, der in Notwehr einen Totschlag beging, und muss zur Läuterung wöchentlich seine Tat wiederholen, andernfalls wird er selbst zum Opfer. Ein düsterer Science-Fiction-Film mit Anleihen bei zahlreichen Vorgängern, der als Fingerübung einiges inszenatorisches Geschick verrät. Die schauspielerischen Leistungen des jungen Hauptdarstellers halten sich dagegen in vorhersehbaren Grenzen; ferner beschert der Film ein Wiedersehen mit Harald Leipnitz in seiner letzten Rolle.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)