Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Star Trek: Nemesis

Originaltitel: STAR TREK: NEMESIS, Verweistitel: Star Trek X: Nemesis

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2002
Produktionsfirma: Paramount
Länge: 116 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 16.1.2003/17.7.2003 Video & DVD/3.11.2005 DVD (Special Edition)
DVD-Anbieter: Paramount (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.); Special Edition: Paramount (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)

Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard), Jonathan Frakes (William Riker), Brent Spiner (Data), LeVar Burton (Geordi La Forge), Michael Dorn (Wolf), Marina Sirtis (Deanna Troi), Ron Perlman (Viceroy)

Produzent: Rick Berman, Peter Lauritson

Regie: Stuart Baird

Drehbuch: John Logan, Brent Spiner

Kamera: Jeffrey L. Kimball

Musik: Jerry Goldsmith

Schnitt: Dallas Puett

Inhalt

Das Raumschiff Enterprise wird in eine Falle gelockt: Ein größenwahnsinniger Klon von Captain Picard will sich für sein Schicksal als abgeschobener Spion an seinen Unterdrückern, den Romulanern, sowie an Picard und der Erde rächen. Ein ohne erkennbare oder gar nachvollziehbare Begeisterung inszeniertes Science-Fiction-Abenteuer, das sich in populärphilosophischen Diskussionen über Identität verfängt. Die Attraktivität der Bilder, die Überzeugungskraft des Drehbuchs und die Leistung mancher Darsteller werden dabei sträflich vernachlässigt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)