Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ten Minutes Older - The Trumpet

Originaltitel: TEN MINUTES OLDER - THE TRUMPET

Produktionsland: Deutschland/Großbritannien
Produktionsjahr: 2002
Produktionsfirma: Road Movies/Matador/Odyssey/Ruedo/Nautilus Films
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 19.12.2002

Darsteller: Kati Outinen (die Frau), Markku Peltola (der Mann), Ana Sofia Llaño (Mutter), Pelayo Suarez (das Neugeborene), Tari, Wapo, Mauro Oliveira, Chloë Sevigny (die Schauspielerin), Charles Esten (der Autofahrer), Amber Tamblyn (Kate), Feng Yuanzheng, Gen Le, Li Qiang

Produzent: Ulrich Felsberg, Nicolas McClintock, Nigel Thomas, Aki Kaurismäki, Lucki Stipetic, Cecilia Kate Roque, Samson Mücke, Spike Lee, Chen Hong

Regie: Aki Kaurismäki, Victor Erice, Werner Herzog, Jim Jarmusch, Wim Wenders, Spike Lee, Chen Kaige

Drehbuch: Aki Kaurismäki, Victor Erice, Werner Herzog, Jim Jarmusch, Wim Wenders, Zhang Tan

Kamera: Timo Salminen, Olli Varja, Angel Luis Fernandez, Vicente Rios, Frederick Elmes, Phedon Papamichael, Chris Norr, Yang Shu

Musik: Paul Englishby, Eels

Schnitt: Julia Juaniz, Joe Bini, Jay Rabinowitz, Mathilde Bonnefoy, Barry Alexander Brown, Li Fang

Inhalt

Episodenfilm von sieben namhaften Regisseuren über das Thema Zeit". Fast immer meisterhaft fotografiert, umfassen die Zehn-Minuten-Filme das hektische Leben einer Schauspielerin, die Halluzinationen eines Autofahrers, die Erinnerungsfantasien eines älteren Mannes, die ersten Tage im Leben eines todgeweihten Kindes, die Tragik einer langen Wahlnacht, eine ungewöhnliche Nicht-Liebesgeschichte, und die Entwicklung eines von der Zivilisation lange unberührten Urwaldstammes. Ihre besondere Atmosphäre erhält die Kompilation durch ihr verbindendes Zwischenelement: von einer jazzigen Solo-Trompete unterlegte Lichtspiegelungen auf einem ruhigen Fluss als Metapher für das Verstreichen der Zeit. Die einzelnen Filmtitel: 1. "Dogs Have no Hell" ("Hunde haben keine Hölle"); 2. "Lifeline" ("Lebenslinie"); 3. "Ten Thousand Years Older" ("Zehntausend Jahre älter"); 4. "Int. Trailer. Night" ("Int. Wohnwagen. Nacht"); 5. "Twelve Miles to Trona" ("Zwölf Meilen bis Trona"); 6. "We Wuz Robbed" ("Wir sind reingelegt worden"); 7. "100 Flowers Hidden Deep" ("100 Blumen im Verborgenen"). (O.m.d.U.; Fortsetzung: Ten Minutes Older - The Cello)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)