Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Schizopolis

Originaltitel: SCHIZOPOLIS

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1996
Produktionsfirma: .406/Universal
Länge: 100 Minuten
Erstauffuehrung: 2.1.2003 SF 1/DRS

Darsteller: Steven Soderbergh (Fletcher Munson/Dr. Jeffrey Korchek), Betsy Brantley (Mrs. Munson), David Jensen (Elmo Oxygen), Mike Malone (T. Azimuth Schwitters), Edward Jemison (Namenloser)

Produzent: John Hardy

Regie: Steven Soderbergh

Drehbuch: Steven Soderbergh

Kamera: Steven Soderbergh

Musik: Cliff Martinez, Jeff Rona

Schnitt: Sarah Flack

Inhalt

Der Ghostwriter für einen Psycho-Guru, der sein eigenes Leben nicht im Griff hat, gerät in die Krise, als seine Frau ein Verhältnis mit seinem Doppelgänger eingeht, der diese wiederum für eine Andere hält. Ein Krisenwerk" von Steven Soderbergh, dessen Filme nach "Sex, Lügen und Videos" floppten und der sich hier sehr persönlich mit gescheiterten Lebensentwürfen und modischen Heilslehren auseinandersetzt. Kein perfekter Film, aber ein hoch interessantes Initial für den neuerlichen Karriere-Höhenflug."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)