Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Scherbentanz

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2001
Produktionsfirma: avcommunication/SWR/arte/BR
Länge: 101 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 31.10.2002

Darsteller: Jürgen Vogel (Jesko), Margit Carstensen (Käthe), Nadja Uhl (Zitrone), Peter Davor (Ansgar), Dietrich Hollinderbäumer (Gebhard), Andrea Sawatzki (Käthe, jung), Roxanne Borski (Charlotte), Christian Körner (Gerhard, jung/Dirk)

Produzent: Norbert W. Daldrop

Regie: Chris Kraus

Drehbuch: Chris Kraus

Kamera: Judith Kaufmann

Musik: Jan Tilman Schade

Schnitt: Renate Merck

Vorlage: Chris Kraus

Inhalt

Ein an Leukämie erkrankter Mann Mitte 30 kehrt in die Villa seines mächtigen Vaters zurück, wo er seiner geistig verwirrten Mutter wiederbegegnet, die als Knochenmarkspenderin fungieren soll. Die erzwungene Familienzusammenführung reißt alte Wunden auf und spült verdrängte Kindheitserinnerungen an die Oberfläche. Exzessives Seelendrama, dem es an erzählerischer Dichte mangelt und das nicht mehr als einen Reigen thematischer Versatzstücke zu bieten hat.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)