Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der Pianist (2002)

Originaltitel: THE PIANIST

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/Deutschland/Polen/Großbritannien
Produktionsjahr: 2002
Produktionsfirma: R.P. Productions/Heritage Films/Studio Babelsberg/Runteam
Länge: 149 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 24.10.2002/23.4.2003 Video
DVD-Anbieter: Universum Film

Darsteller: Adrien Brody (Szpilman), Thomas Kretschmann (Wilm Hosenfeld), Frank Finlay (Vater), Maureen Lipman (Mutter), Ed Stoppard (Henryk), Julia Rayner (Regina), Jessica Kate Meyer (Halina), Emilia Fox (Dorota), Ruth Platt (Janina)

Produzent: Robert Benmussa, Alain Sarde, Gene Gutowski

Regie: Roman Polanski

Drehbuch: Ronald Harwood

Kamera: Pawel Edelman

Musik: Wojciech Kilar

Schnitt: Hervé de Luze

Vorlage: Wladyslaw Szpilman

Auszeichnungen

Cannes (2002, Goldene Palme), Europäischer Filmpreis (2002, Beste Kamera – Pawel Edelman), Oscar (2003, Beste Regie – Roman Polanski), Oscar (2003, Bester Hauptdarsteller – Adrien Brody), Oscar (2003, Bestes adaptiertes Drehbuch – Ronald Harwood)

Inhalt

Das Schicksal des polnischen Pianisten Wladyslaw Szpilman, der sich nach der Auflösung des Warschauer Ghettos monatelang in menschenleeren Ruinen versteckte und von einem deutschen Wehrmachtsoffizier vor dem Hungertod bewahrt wurde. Die authentische Geschichte dient Regisseur Roman Polanski auch zur Bewältigung seiner eigenen Vergangenheit, wobei seine beachtliche, um Wirklichkeitsnähe bemühte Inszenierung gerade dadurch nicht immer den zu Stereotypen erstarrten Bildern des Holocausts entgeht.