Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Das Leben geht weiter (2002)

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2002
Produktionsfirma: Star Crest Media/HR/arte
Länge: 86 Minuten
Erstauffuehrung: 24.10.2002 arte

Produzent: Carl Schmitt

Regie: Marc Alan Cairn

Drehbuch: Marc Alan Cairn

Kamera: Stefan Grandinetti

Schnitt: Dietmar Kraus

Vorlage: Hans-Christoph Blumenberg

Inhalt

Dokumentarischer Spielfilm, der die Entstehungsgeschichte des gleichnamigen Nazi-Propagandafilms nacherzählt und die letzten Monate des Dritten Reichs rekonstruiert. Dabei torpediert er durch seine unbeholfene Machart das für sich genommen ungemein spannende Thema; die (Nach-)Inszenierungen wirken öde und überflüssig. Zu überzeugen vermag die Dokumentation vor allem durch die zahlreichen Ausschnitte aus einschlägigen Propagandafilmen aus der Nazi-Zeit. Insgesamt bleibt das Projekt aber zwiespältig.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)