Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ulzana, der unbesiegte Häuptling

Originaltitel: ULZANA, Verweistitel: Der letzte Kampf der Apachen - Ulzana

Aus der Serie Apachen: Apachen (1973), Ulzana, der unbesiegte Häuptling (1974)

Western

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1974
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Roter Kreis""
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 17.5.1974 Kino DDR/13.5.1977 DFF 1/14.11.1976 ZDF/1998 Video

Darsteller: Gojko Mitic (Ulzana), Renate Blume (Leona), Rolf Hoppe (Captain Burton), Colea Rautu (Nana), Amza Pellea (General Crook), Fred Delmare

Produzent: Dorothea Hildebrandt

Regie: Gottfried Kolditz

Drehbuch: Gottfried Kolditz, Gojko Mitic

Kamera: Helmut Bergmann

Musik: Karl-Ernst Sasse

Schnitt: Christa Helwig

Inhalt

Mit Hilfe einer Bewässerungsanlage sind die Mimbreno-Apachen 1848 in Arizona autark gegenüber den Hilfslieferungen der Regierung geworden. Weiße Geschäftemacher, die ihre Profite bedroht sehen, sprengen die Anlage. Häuptling Ulzana bricht mit seinem Volk aus dem Reservat aus, um nach Mexiko zu fliehen. Trotz vergleichsweise stimmiger Darstellung der Motive und Ursachen der Indianerkriege im vorigen Jahrhundert kaum mehr als eine romantische Räuberpistole, in der die Indianer die abendländischen Tugenden und die Weißen deren Verfall repräsentieren. In der Gewaltdarstellung zurückhaltend. (Fortsetzung des Films Apachen"; Titel auch: "Der letzte Kampf der Apachen - Ulzana")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)