Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ghosts of Mars

Originaltitel: GHOSTS OF MARS, Verweistitel: John Carpenter's Ghosts of Mars

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2001
Produktionsfirma: Screen Gems/Storm King Prod.
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 18.10.2001/9.4.2002 Video & DVD
DVD-Anbieter: Columbia TriStar Home

Darsteller: Natasha Henstridge (Melanie Bradford), Ice Cube (James Desolation" Williams"), Pam Grier (Helena Braddock), Clea DuVall (Bashira Kincaid), Jason Statham (Jericho Butler), Liam White (Michael Descanso), Joanna Cassidy (Arlene Whitlock)

Produzent: Sandy King

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Larry Sulkis, John Carpenter

Kamera: Gary B. Kibbe

Musik: Anthrax, John Carpenter

Schnitt: Paul Warschilka

Inhalt

Der Rote Planet im Jahr 2176: Kolonisten von der Erde werden von Geistern heimgesucht, die friedfertige Menschen in blutrünstige Zombies mutieren lassen. Im Mittelpunkt der Handlung stehen ein inhaftierter Raubmörder und eine aparte Polizistin, die ihn zu einer Gerichtverhandlung eskortieren soll. Völlig sinnfreie Geschichte, die als Aufhänger für zahlreiche Kampfhandlungen dient, dabei aber den Spannungsaufbau öfters aus den Augen verliert. Der insgesamt klägliche Horrorfilm zeichnet sich bestenfalls durch unfreiwillige Komik aus. (Videotitel: John Carpenter's Ghosts of Mars")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)