Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Himmler-Projekt

Dokumentarfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Pantera Film
Länge: 182 Minuten
Erstauffuehrung: 10.9.2001 WDR/Oktober 2001 Video/Juli 2002 DVD
DVD-Anbieter: absolut MEDIEN

Darsteller: Manfred Zapatka

Produzent: Romuald Karmakar

Regie: Romuald Karmakar

Drehbuch: Romuald Karmakar, Stefan Eberlein

Kamera: Bernd Neubauer, Werner Penzel, Florian Süßmayer

Schnitt: Nicholas Goodwin

Inhalt

Experimenteller Dokumentarfilm, in dem der Schauspieler Manfred Zapatka eine geheime Rede Heinrich Himmlers vorträgt, die er am 4. Oktober 1943 vor führenden SS-Generälen im Schloss Posen hielt. Durch den radikalen filmischen Minimalismus, der auf jede Form von Inszenierung verzichtet, wird ein beklemmender Blick ins Zentrum der NS-Ideologie möglich. Selten ist der kalte Kern eines menschenverachtenden Systems so unspektakulär und zugleich so präzise seziert worden.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)