Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Blow

Originaltitel: BLOW

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2001
Produktionsfirma: Spanky Pic./Apostel
Länge: 123 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 26.7.2001/5.3.2002 Video & DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Johnny Depp (George Jung), Penélope Cruz (Mirtha Jung), Franka Potente (Barbara Buckley), Jordi Molla (Diego Delgado), Ray Liotta (Fred Jung), Rachel Griffiths (Ermine Jung), Paul Rubens (Derek Foreal)

Produzent: Ted Demme, Denis Leary, Joel Stillerman

Regie: Ted Demme

Drehbuch: David McKenna, Nick Cassavetes

Kamera: Ellen Kuras

Musik: Graeme Revell

Schnitt: Kevin Tent

Vorlage: Bruce Porter

Inhalt

Die Lebensgeschichte eines tatsächlich existierenden Drogendealers, der in den 70er-Jahren den Kokain-Markt in den USA etablierte. Trotz des kontroversen Themas vermeidet es der Film, Stellung zu beziehen; statt zu problematisieren, flüchtet er sich in die Stereotypen des Biopics, die er professionell bedient, ohne sie individuell auszudeuten. Seine Wirkung bezieht der Film allenfalls aus der Präsenz des Hauptdarstellers Johnny Depp, der den Dealer nicht als abgebrühten Geld-Hai anlegt, sondern als unsicheres, seinen Weg suchendes Kind, dem man die Sympathie nicht zu versagen vermag. Dies macht ihn umso gefährlicher: Die Verführung hat nicht das Antlitz des Bösen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)