Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Monkeybone

Originaltitel: MONKEYBONE

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2001
Produktionsfirma: Twentieth Century Fox/1492 Prod.
Länge: 92 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 28.6.2001/11.4.2002 Video & DVD
DVD-Anbieter: Fox

Darsteller: Brendan Fraser (Stu Miley), Bridget Fonda (Julie McElroy), Chris Kattan (Organ Donor Stu), John Turturro (Monkeybone), Giancarlo Esposito (Hypnos), Rose McGowan (Kitty), David Foley (Herb)

Produzent: Michael Barnathan, Mark Radcliffe

Regie: Henry Selick

Drehbuch: Sam Hamm

Kamera: Andrew Dunn

Musik: Anne Dudley

Schnitt: Mark Warner, Jon Poll, Nicholas C. Smith

Vorlage: Kaja Blackley

Inhalt

Ein erfolgreicher Cartoon-Zeichner fällt nach einem Autounfall ins Koma und wacht zusammen mit der von ihm kreierten Comic-Figur in einer düster-surrealen Zwischenwelt voller Monster und Leidensgenossen auf. Als ihn sein gezeichnetes Alter ego überlistet und in seinen wieder belebten Körper auf Erden schlüpft, ergeben sich (Liebes-)Verwicklungen, die sich erst durch seine Rückkehr in einem fremden Körper lösen. Technisch gelungene Mischung aus Real-, Zeichen- und Puppentrickfilm, dessen dürftiges, von zotigem Humor bestimmtes Drehbuch aber nie das in der Vorlage schlummernde Dr. Jekyll und Mr. Hyde"-Motiv erreicht. Nicht mehr als eine leidlich gruselnde Geisterbahnfahrt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)