Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Uttara

Originaltitel: UTTARA, Verweistitel: Die schöne Uttara

Produktionsland: Indien
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Buddhadeb Dasgupta Prod.
Länge: 99 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 2.12.2002 3sat/8.5.2003 Kino

Darsteller: Jaya Seal (Uttara), Tapas Pal (Nemai), Shankar Chakraborty (Balaram), R.I. Asad (Priester), Tapas Adhikari (Bahnwärter)

Produzent: Buddhadeb Dasgupta

Regie: Buddhadeb Dasgupta

Drehbuch: Buddhadeb Dasgupta

Kamera: Asim Bose

Musik: Biswadeb Dasgupta

Schnitt: Raviranjan Maitra

Vorlage: Samaresh Bose

Auszeichnungen

Venedig (2000, Beste Regie – Buddhadeb Dasgupta)

Inhalt

Die Freundschaft zweier Männer im ländlichen Bengalen verändert sich durch die Anwesenheit einer schönen Frau. Ihr tägliches Ringkampf-Training wird zunehmend härter und verbissener. Ihre wachsende Rivalität verstellt auch die Sicht auf ihre Umwelt, in der fundamentalistische Tendenzen um sich greifen. Meditativ-poetisches Drama, das zwischen Metapher und Parabel changiert und mit einfachen stilistischen Mitteln eine doppelbödige Atmosphäre erzeugt, die das konkrete Geschehen transzendiert, ohne dass dadurch das engagierte Plädoyer für mehr Toleranz geschmälert würde. (O.m.d.U.)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)