Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die purpurnen Flüsse

Originaltitel: LES RIVIERES POURPRES

Thriller

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Gaumont/Legende Enterprises
Länge: 106 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 19.4.2001/27.11.2001 Video & DVD
DVD-Anbieter: BMG (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)

Darsteller: Jean Reno (Pierre Niémans), Vincent Cassel (Max Kekésrian), Nadia Farès (Fanny Ferreira), Dominique Sanda (Schwester Andrée), Karim Belkhadra (Dahmane), Jean-Pierre Cassel (Dr. Bernard Chernezé), Didier Flamand (Rektor), François Levantal (Anwalt)

Produzent: Alain Goldman, Catherine Morisse

Regie: Mathieu Kassovitz

Drehbuch: Jean-Christophe Grangé, Mathieu Kassovitz

Kamera: Thierry Arbogast

Musik: Bruno Coulais

Schnitt: Maryline Monthieux

Vorlage: Jean-Christophe Grangé

Inhalt

Der Ritualmord verschlägt einen Kommissar aus Paris in die Bergeinsamkeit Grenobles. Dort begegnet er einem jungen Polizeileutnant, der durch einen anderen Fall mit dem Mord in dem hybriden System einer Elite-Universität konfrontiert wird. Ein atemlos inszenierter Thriller, der von der Konfrontation zweier grundverschiedener Ordnungshüter lebt, es in seiner Hektik aber versäumt, die fiebrige Grundstimmung der Romanvorlage zu übertragen. Ein Film ohne Zwischentöne, bei dem auch die eindrucksvollen Landschaftsaufnahmen im Feuerwerk der Effekte untergehen. (Fortsetzung: "Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse", 2004)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)