Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Eine Nacht bei McCool's

Originaltitel: ONE NIGHT AT MCCOOL'S, Verweistitel: Eine Nacht bei McCool's

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Furthur Films
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 26.4.2001/6.11.2001 Video & DVD
DVD-Anbieter: BMG (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Liv Tyler (Jewel), Matt Dillon (Randy), John Goodman (Detective Dehling), Paul Reiser (Carl), Michael Douglas (Mr. Burmeister)

Produzent: Michael Douglas, Allison Lyon Segan

Regie: Harald Zwart

Drehbuch: Stan Seidel

Kamera: Karl Walter Lindenlaub

Musik: Marc Shaiman

Schnitt: Bruce Cannon

Inhalt

Drei Männer verfallen einer jungen Frau und setzen für sie ihr bisheriges Leben aufs Spiel. Moderne Variation des klassischen Femme fatale"-Themas, in der die Frau vor allem als Projektionsfläche männlicher Fantasien dient, dies aber eiskalt für ihre Zwecke ausnutzt. Mit ironischem Witz inszenierter Film, der das Geschehen einer Nacht in drei Rückblenden erzählt und entsprechend den verschiedenen Wunschvorstellungen der Männer unterschiedliche ästhetische Mittel verwendet."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)