Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das große Tier

Originaltitel: DUZE ZWIERZE

Produktionsland: Polen
Produktionsjahr: 2000
Produktionsfirma: Telewizja Polska
Länge: 73 Minuten
Erstauffuehrung: 20.4.2001 3sat

Darsteller: Jerzy Stuhr (Herr Sawicki), Anna Dymna (Frau Sawicki), Dominika Bednarczyk (Bankangestellte), Blazej Wojcik (Bankangestellter), Andrzej Franczyk (Finanzbeamter)

Produzent: Janusz Morgenstern, Slawomir Rogowski

Regie: Jerzy Stuhr

Drehbuch: Krzysztof Kieslowski, Kazimierz Orlos

Kamera: Pawel Edelman

Musik: Abel Korzeniowski

Schnitt: Elzbieta Kurkowska

Inhalt

Für ein polnisches Ehepaar ändert sich alles, als in seinem Vorgarten ein Kamel auftaucht. Von den übrigen Dorfbewohnern zunächst toleriert, weckt das exotische Tier nach und nach Begehrlich- und Feindseligkeiten. Als es ebenso spurlos verschwindet wie es gekommen war, bleibt das einst angepasste Paar Außenseiter. Eine ebenso pointierte wie anrührende Gesellschaftsparabel auf Intoleranz und Glücksanspruch, inszeniert nach einem Originaldrehbuch von Krzysztof Kieslowski. Die ursprünglich Mitte der 70er-Jahre angesiedelte Handlung wurde auf eine zeitlose Ebene gehoben, ohne letztlich jene subversive Energie zu erzielen, die die originären Arbeiten Kieslowskis auszeichnet. (Preis der Ökumenischen Jury in Karlovy Vary 2000)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)