Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die lustigen Weiber von Wien

Komödie

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1931
Produktionsfirma: Super-Film
Länge: 111 Minuten
Erstauffuehrung: 6.3.1931 Kino/27.2.2000 Premiere World

Darsteller: Willi Forst (Augustin Tuschinger, Tanzlehrer), Paul Hörbiger (Hofrat Leitner), Irene Eisinger (Leopoldine), Evi Eva (Adolphine), Elfriede Jerra (Hermine)

Produzent: Julius Haimann

Regie: Géza von Bolváry

Drehbuch: Walter Reisch

Kamera: Willy Goldberger

Musik: Robert Stolz, Peter Kreuder

Inhalt

Die zehn Töchter eines Wiener Hofrats rebellieren gegen ihren Vater, als dieser seine Verlobung mir einer unliebsamen Dame bekannt gibt. Sie ziehen von zu Hause aus und verdienen sich ihren Lebensunterhalt als Tanztruppe. Was zu einigen Turbulenzen in Privatleben ihres Tanzlehrers führt, dessen Freundin von Eifersuchtsanfällen heimgesucht wird. Verwechslungslustspiel, an dessen Ende sich, den Gesetzen des Genres folgend, alle Probleme in Wohlgefallen auflösen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)